Sie sind nicht angemeldet...
Anmelden
Thema : 
Sprache : deutsch

Warum sollte man eine E-Commerce-Website im Internet erstellen?

Vignette
Geschrieben von: charon
Datum der Veröffentlichung : {{ dayjs(1625810442*1000).local().format("L").toString()}}
Dieser Artikel ist eine maschinelle Übersetzung

Der Online-Handel erobert immer wieder neue Käufer, insbesondere seit der Gesundheitskrise. Im Jahr 2020 war Frankreich der zweitgrößte E-Commerce-Markt in Europa und der fünftgrößte weltweit. Die Einrichtung einer Online-Verkaufsstelleist daher eine Idee, mit der man viel Geld verdienen kann. Da die Zahl der Internetnutzer, die einkaufen, ständig zunimmt, ist der Aufbau eines Online-Shops zukunftsträchtig. Außerdem hat ein Unternehmer, der seinen Markt im Internet eröffnet, viele Vorteile. Hier sind die Gründe dafür.

Die Vorteile einer E-Commerce-Website

Sie sind zahlreich! Zunächst einmal ist der geldwerte Vorteil groß. Abgesehen von den Kosten für den Domainnamen und das Hosting entstehen Ihnen nur geringe Kosten. Zweitens bietet der Webhandel die Möglichkeit, Ihre Website direkt und unmittelbar sichtbar zu machen. Im Gegensatz zu einem Tante-Emma-Laden, der nur die Blicke der Passanten aus der Nachbarschaft auf sich zog, wissen die besten Online-Shops, wie man Kunden aus der ganzen Welt anzieht. Daher ist es für Sie von Vorteil, mehrere Sprachversionen Ihrer Website zu erstellen. Die Sichtbarkeit und die geringen Anfangsinvestitionen sind die größten Vorteile eines Online-Shops.

Die Virtualität ermöglicht es Ihnen, der Welt eine unermessliche Menge an Informationen zu präsentieren, ohne dass Sie Platz für deren Aufbewahrung benötigen. So können Sie Ihren virtuellen Laden ständig erweitern und immer mehr Produkte anbieten. Natürlich dürfen Sie die Lagerung Ihrer Produkte nicht vergessen. Es sei denn, Sie arbeiten just-in-time, was Sie nicht dazu zwingen würde, große Mengen an Waren zu lagern. Ein weiterer nicht zu vernachlässigender Vorteil: Online hat der Käufer ein höheres Budget. Ihre Kunden werden es nämlich oft vorziehen, etwas mehr auszugeben, um die Transportkosten nicht bezahlen zu müssen.

E-Commerce: ein Markt, der sich lohnt

Im Jahr 2020 ist der Online-Einkauf um 30 % angestiegen. Ein beachtlicher Fortschritt, der nicht ohne Zusammenhang mit der Krise und der Eindämmung steht. Auf jeden Fall hat die Gesundheitslage einen Trend, der seit etwa 15 Jahren besteht, eingeleitet, wenn nicht sogar verstärkt. Immer mehr Menschen wagen den Schritt und entscheiden sich für die Einfachheit des Internets. Einkäufe für den täglichen Bedarf, Kleidung, Multimedia, Dienstleistungen, Reisen: Die Einkäufe im Internet sind vielfältig, aber gut markiert.

Auf der Seite des Unternehmers ist dies eine wichtige Einnahmequelle. Unsere erfolgreichen Referenzen im Bereich des E-Commerce sind Amazon, Cdiscount für die Marktplätze, Fnac oder Leroy Merlin für die französischen Websites. Nach deren Vorbild könnte auch Ihr Online-Shop zu einer Referenz werden. Abgesehen davon dürfen Sie nicht vergessen, dass die Verwaltung einer Website viel und regelmäßige Arbeit erfordert. Sie sollten sich also so verhalten, als würden Sie ein oder mehrere Geschäfte führen. Ihr Telefon und Ihr Handy sollten immer in Reichweite sein.

Originelle und zuverlässige Produkte für einen größeren Kundenkreis

"Warum sollte ein Kunde eher bei Ihnen einkaufen als bei einem anderen E-Commerce-Verkäufer?" : Das ist die Frage, die Sie sich stellen sollten. Um sie zu beantworten, muss man sich von der Masse abheben. Wie kann man das tun? Indem Sie originelle, qualitativ hochwertige Produkte mit einem Mehrwert anbieten. Ihre Marketingmaßnahmen müssen eingespielt sein, um den Kunden zu binden und dafür zu sorgen, dass sein Testkauf wiederholt wird. Rabatte, Gutscheine oder Newsletter mit aktuellen Informationen über Ihre Produkte sind Mittel, um Ihre Kunden zu verwöhnen. Man muss zeigen, dass man auf ihre Bedürfnisse achtet und ihre Wünsche vorwegnimmt. Sie müssen dem Trend folgen, indem Sie ein Plus bieten.

Beginnen Sie Ihr kleines Unternehmen langsam, aber sicher. Gehen Sie eher in die qualitative als in die quantitative Richtung. Zeigen Sie in Ihrem Menü nur wenige Registerkarten an. Sie können viele Unterkategorien entwickeln, aber das Auge des Kunden darf nicht verloren gehen. Andernfalls laufen Sie Gefahr, ihn zu verlieren. Die Hauptkategorien der Artikel müssen ebenso gut sichtbar sein wie der Warenkorb und die Sonderangebote. Das ist schließlich das Wichtigste in Ihrem Webshop.

Ein praktisches Werkzeug zur Analyse des Verhaltens Ihrer Kunden

Das Verhalten von Online-Käufern zu analysieren, ist etwas, das im physischen Handel nicht optimal möglich ist. Das Alter des Verbrauchers, seine Einkäufe, seine Produktsuche, sein Budget, seine Online-Zeiten: Das sind wichtige Kriterien. Kriterien, die man nur mit einem Online-Analysetool herausfinden kann, um seine Geschäftsstrategie zu verbessern. Wenn man das Verhalten der Online-Kunden misst, kann man herausfinden, welches Produkt man wann und für welche Art von Interessenten aufwerten sollte.

Mit einem Online-Shop und intelligenter Software zur Verhaltensanalyse ist es möglich, Ihre Kunden besser kennenzulernen, Lücken im Kaufprozess aufzudecken und zu verstehen, welche Werbezyklen am besten geeignet sind. All dies geschieht durch das Surfen auf aktuellen Trends, die zu den Arten von Produkten oder Dienstleistungen, die Sie anbieten, passen. Es ist auch möglich, innovativ zu sein und selbst neue Bedürfnisse der Verbraucher zu schaffen. Ein kühnes Unterfangen!
Kostengünstig, einfach, schnell und effektiv: Die Einrichtung eines Online-Shops wird Ihnen Erfolg und Zufriedenheit bringen. Dies vor allem, wenn Sie im Vorfeld ernsthaft daran arbeiten und eine besondere Originalität mitbringen.