Sie sind nicht angemeldet...
Anmelden
Thema : 
Sprache : deutsch

Microsoft lässt uns "träumen" mit einem farbenfrohen Windows Task Manager

Vignette
Geschrieben von: Guillaume
Datum der Veröffentlichung : {{ dayjs(1652889647*1000).local().format("L").toString()}}
Dieser Artikel ist eine maschinelle Übersetzung

Das nächste große Update für Windows 11 soll erst im Herbst nächsten Jahres erscheinen, doch nach und nach tauchen Hinweise auf seinen Inhalt auf.

Das Update 22H2 für Windows 11 mit dem Codenamen Sun Valley 2 soll einige wichtige und einige weniger wichtige Änderungen mit sich bringen. Wie bei Microsoft üblich, wird dieses Update voraussichtlich im Oktober veröffentlicht, aber es wurden bereits einige Informationen enthüllt. So erfahren wir über Windows Latest, dass die Teams des Herausgebers an einer Neugestaltung eines der wichtigsten Tools, des Taskmanagers, arbeiten.

Zunächst fallen natürlich die kosmetischen Änderungen ins Auge. Microsoft hat nicht mit dem Löffel gekleckert und die meisten WinUI 3.0-Designelemente integriert. So gibt es die Glimmereffekte von Windows 11, die Beiträge des Fluent Designs und natürlich die Unterstützung des unvermeidlichen Dunkelmodus. Die wenigen verfügbaren Screenshots zeigen auch, dass Microsoft sich für die Unterstützung der sogenannten Akzentfarben des Systems entschieden hat. In der Tat ist es möglich, die Oberfläche des Betriebssystems mit bestimmten Farben anzupassen, die im Startmenü, in der Taskleiste, in den Titelleisten ... aber auch im Taskmanager verwendet werden.

Auf einer eher "funktionalen" Ebene hat Microsoft beschlossen, das Verhalten des Taskmanagers zu überarbeiten und insbesondere die klassische Tab-Navigation abzuschaffen. Die Registerkarten "Prozesse", "Leistung", "Anwendungshistorie", "Start", "Benutzer", "Details" und "Dienste" sind nicht mehr vorhanden. Die Funktionen bleiben natürlich erhalten, Microsoft hat sie nur in eine seitliche Symbolleiste verlegt, die auch eine neue Option "Einstellungen" enthält, mit der man zwischen hell und dunkel umschalten kann.

Natürlich ist dies nur ein Vorgeschmack auf den neuen Task-Manager und es ist durchaus möglich, dass Microsoft vor der Veröffentlichung von Sun Valley 2 im Herbst noch viel mehr an seiner Arbeit ändern wird.