Sie sind nicht angemeldet...
Anmelden
Thema : 
Sprache : deutsch

Microsoft kündigt den Surface Laptop 4 an

Vignette
Geschrieben von: Guillaume
Datum der Veröffentlichung : {{ dayjs(1618588826*1000).local().format("L").toString()}}
Dieser Artikel ist eine maschinelle Übersetzung

Microsoft beendet damit wochenlange Gerüchte, als die neue Version seines Vorzeige-Laptops nur noch ein offenes Geheimnis war.

Die vor fast zehn Jahren eingeführte Surface-Reihe war eine Art Wette für Microsoft, die damals niemand im Laptop-Segment erwartet hatte. Die Geschichte hat uns gezeigt, dass der Windows-Hersteller nicht nur Recht hatte, das Experiment zu wagen, sondern auch, dass die neuen Produkte der Surface-Reihe mittlerweile von ihren direkten Konkurrenten mindestens genauso genau unter die Lupe genommen werden wie von Nutzern, die auf der Suche nach leistungsstarken, komfortablen und gut durchdachten Geräten sind.

Vor einigen Tagen hat Microsoft eine ganze Reihe neuer Produkte auf den Markt gebracht, aber vor allem der neue Surface Laptop 4 hat die Aufmerksamkeit auf sich gezogen. Die Laptop-Serie ist die letzte Produktreihe, die das gesamte Surface-Lineup vervollständigen soll, und umfasst die leistungsstärksten, aber auch die "sperrigsten" Produkte. Dieser Begriff ist jedoch sehr relativ, da Microsoft auch hier wieder Modelle mit einer Bildschirmdiagonale von 13,5 oder 15 Zoll anbietet. Obwohl auf der entsprechenden Seite der Microsoft-Website zahlreiche Konfigurationen möglich sind, gibt es doch 10 große Variationen, 5 mit 13,5 Zoll und 5 mit 15 Zoll.

Die erste bemerkenswerte Änderung ist, dass Microsoft sich nicht mehr nur auf Intel-Prozessoren beschränkt, sondern auch AMD-basierte Versionen integriert hat. So kann man bei der 13,5-Zoll-Version zwischen Intel Core i5, Intel Core i7 und AMD Ryzen 5 4680U wählen. In allen Fällen kann man sich dann für 8 GB, 16 GB oder 32 GB RAM entscheiden und zwischen SSDs mit 256 GB, 512 GB oder 1 TB wählen. Logischerweise sind die 15-Zoll-Versionen größer und bieten die Möglichkeit, zwischen Intel Core i7 und AMD Ryzen 7 4980U zu wählen.

Microsoft gibt die Akkulaufzeit je nach Konfiguration recht unterschiedlich an und die offiziellen Zahlen reichen von 15 bis 19 Stunden, aber wir sollten im Hinterkopf behalten, dass der Hersteller in dieser Hinsicht oft sehr optimistisch ist. Die Surface Laptop 4 verfügen über einige technische Neuerungen wie Bluetooth 5 oder Wi-Fi 6, sind aber nach wie vor nicht sehr großzügig mit Anschlüssen ausgestattet: Sie müssen sich mit einem USB-C 3.1 Gen 2-Anschluss, einem weiteren USB-A-Anschluss und einer 3,5-mm-Audioklinkenbuchse begnügen.

Schließlich sollten Sie wissen, dass die Surface Laptop 4 offiziell erst ab dem 27. April erhältlich sein werden. Die Preise reichen von 1.129 Euro für einen 13,5-Zoll-Laptop mit Minimalausstattung bis zu 2.699 Euro für das am besten ausgestattete 15-Zoll-Modell.