Sie sind nicht angemeldet...
Anmelden
Thema : 
Sprache : deutsch

DriversCloud 11 ist da!

Vignette
Geschrieben von: charon
Datum der Veröffentlichung : {{ dayjs(1621429844*1000).local().format("L").toString()}}
Dieser Artikel ist eine maschinelle Übersetzung

Update:

Ich habe Version 11.0.1.0 veröffentlicht, um ein Problem mit der Direct2D-Unterstützung unter Windows 7 zu beheben.

************************************************************************************************************

Die Version 11 der DriversCloud-Anwendung ist online. Sie enthält zahlreiche Verbesserungen.

Überarbeitete Schnittstelleund neues Design

Die Benutzeroberfläche wurde komplett neu gestaltet. Nicht alle nutzen DriversCloud aus demselben Grund. Es war möglich, seine Erfahrung in den Einstellungen derAnwendung anzupassen, aber nur wenige haben das getan. Daher wollten wir einen Schritt weiter gehen.

Wir haben daher vier Anwendungsfälle vorgeschlagen.

Die Online-Erkennung, die sich auf die alte Methode bezieht. Sie verwendet alle Module und alle Optionen, die in den Einstellungen definiert sind.

Treibererkennung: Hier laden wir nur die benötigten Module. Die Erkennungszeit wird dadurch erheblich verbessert. Wenn Sie diese Option wählen, gelangen Sie direkt auf die Seite mit den Treibern.

Die Hilfeanfrage wird verwendet, wenn Sie eine Konfiguration freigeben müssen, damit eine dritte Person Ihnen helfen kann. Alle Module werden aktiviert und Sie gelangen auf die Konfigurationsseite

Schließlich die Analyse PC-Absturz. Auch hier werden alle Module aktiviert, aber Sie gelangen direkt auf die BSOD-Seite.

Im Vergleich zur vorherigen Version ist es nun möglich, das Fenster zu minimieren.

Und die Bearbeitungsfelder für das DriversCloud-Konto unterstützen nun auch das Kopieren und Einfügen.

Die Oberfläche verarbeitet auch High Dpi und Direct2D-Unterstützung für Betriebssysteme, die dies unterstützen.

Datenschutz

Eine große Verbesserung in Version 11 ist die Möglichkeit, den Grad der Privatsphäre auf Anwendungsebene einzustellen.

Wir weisen darauf hin, dass DriversCloud keine Informationen seiner Nutzer an Dritte weitergibt und dass wir die DSGVOeinhalten.

In der alten Version wurden alle erkannten Daten verschlüsselt und an den Server gesendet. Es war möglich, ein Datenschutzniveau einzustellen, wenn Sie Ihre Konfiguration freigeben. Wir wollten noch viel weiter gehen. Von nun an wird dieses Niveau auf Anwendungsebene verwaltet. Daten, die Sie nicht erhalten möchten, werden nicht einmal an den Server gesendet.

Installation

Wir haben den Installationsprozess für das Programm DriversCloud erhalten. Wir haben auf Advanced installer gewechselt.

Der automatischeInstaller wurde verfeinert es ist nun möglich, die Sprache und die stille Installation von Anfang an zu wählen.

Aufgrund der Änderungen imUpgrade-System der Anwendung sollten Sie nun zwei aufeinanderfolgende Updates erhalten.

Engine

*Wir unterstützen nun PC-Namen mit Akzenten oder sogar in einer anderen Sprache.

*Wir haben die Option "USB-Hardware-Erkennung" entfernt, die zuvor standardmäßig markiert war. In seltenen Fällen mit bestimmten USB-Treibern konnte die Erkennung die Internetverbindung der Anwendung blockieren oder unterbrechen.

*Am Ende der Offline-Erkennung haben wir den Namen der erzeugten Datei geändert und öffnen den Ordner mit dem Explorer, der diese Datei enthält.