Sie sind nicht angemeldet...
Anmelden
Thema : 
Sprache : deutsch

Kostenloser Online-Videokonverter: Warum nutzen Videofilmer ihn?

Vignette
Geschrieben von: charon
Datum der Veröffentlichung : {{ dayjs(1612364814*1000).local().format("L").toString()}}
Dieser Artikel ist eine maschinelle Übersetzung

Da YouTube bekannt gegeben hat, dass es in den letzten drei Jahren 30 Milliarden Gewinne an die Urheber auf seiner Plattform ausgezahlt hat, wird die Karriere eines Videomachers immer mehr zum Traumberuf. Leider kennen diejenigen, die sich darauf einlassen, selten die notwendigen technischen Details. Dazu gehört auch die Frage der Formate. Mit einem Online-Videokonverter können Sie diese Aufgabe leicht bewältigen.

Online-Videokonverter: Wie funktioniert das?

Das Prinzip eines solchen Online-Dienstes ist sehr einfach. Sie laden Ihr Video auf die Website hoch (z. B. per Drag-and-Drop), wählen das Format aus, in das Sie es konvertieren möchten, starten die Konvertierung und müssen dann nur noch warten. Dann erhalten Sie Ihr Video im idealen Format, um es anschließend auf YouTube zu veröffentlichen.

Ein guter Online-Videokonverter verfügt über Server, die schnell und leistungsstark genug sind, um alle notwendigen Vorgänge zu bewältigen. Das Ergebnis ist, dass das Online-Konvertieren zu einem extrem einfachen und bequemen Vorgang wird. So müssen Sie keine manchmal kostenpflichtige Software herunterladen und erhalten genau das Ergebnis, das Sie sich wünschen.

Woher weiß ich, welches Format ich wählen soll?

Das Interessante an der Videokonvertierung ist, dass Sie von einem Format ausgehen und ein anderes erhalten. So können Sie Ihre Videos in Formate schneiden, die eine optimale Qualität gewährleisten, und sie dann so umwandeln, dass sie in das Format der Plattform passen, die Sie anvisieren. YouTube, Instagram, Facebook, TikTok, Twitter und andere soziale Netzwerke akzeptieren alle eine begrenzte Anzahl von Formaten.

Um herauszufinden, welches Format Sie wählen sollten, müssen Sie also das soziale Netzwerk, das Sie anstreben, identifizieren und sich dann über die Formate informieren, die es akzeptiert. Wählen Sie dann das Format, das für Sie am interessantesten ist, entweder weil es die Dateigröße reduziert oder weil es die Qualität der Aufnahme am besten bewahrt. Verwenden Sie schließlich einen Online-Videokonverter, der Ihnen dieses Format ermöglicht.

Ist es nicht besser, eine Software zu installieren?

Das hängt davon ab, was Sie tun möchten und wie Sie den Konverter verwenden. Wenn Sie nur wenige Videos veröffentlichen und den Konverter nur selten verwenden, ist es nicht nötig, eine Software zu installieren. Eine kostenlose Online-Lösung ist hier vorzuziehen.

Andererseits sollten Sie wissen, dass es auch kostenlose Konverter gibt, die Sie auf Ihrem Computer installieren können. Mit ihnen können Sie bestimmte Grenzen überschreiten, insbesondere was die Größe der konvertierten Videos betrifft. Vor allem aber werden Sie schneller, da die Konvertierung nicht mehr von Ihrer Internetverbindung, sondern nur noch von Ihrem Computer abhängt. Wenn Ihr Computer jedoch nicht sehr leistungsstark ist, ist es manchmal besser, sich auf seine Internetverbindung zu verlassen.