Sie sind nicht angemeldet...
Anmelden
Thema : 
Sprache : deutsch

Auf dem Weg zu einem Newsfeed und Wetterdiensten in der Taskleiste von Windows 10

Vignette
Geschrieben von: Guillaume
Datum der Veröffentlichung : {{ dayjs(1610384433*1000).local().format("L").toString()}}
Dieser Artikel ist eine maschinelle Übersetzung

Microsoft entwickelt sein Betriebssystem kontinuierlich weiter, indem es die Ergonomie der einzelnen Komponenten verbessert.

Bald sind es fünf Jahre, seit Microsoft Windows 10 auf den Markt gebracht hat. Seit bald fünf Jahren entwickelt sich das Betriebssystem hauptsächlich im Rhythmus der zwei großen jährlichen Updates, die vom Hersteller vorgesehen sind. Laut Microsoft sollte nie von einem Windows 11 die Rede sein: Das Betriebssystem wird ständig ergänzt und modernisiert. So hat Microsoft mit dem letzten Build - 21286 - eine scheinbar kleine Neuerung vorgestellt, die jedoch zeigt, dass selbst das, was wie ein Detail erscheinen mag, sich bewegen und verändern wird.

So hat Microsoft in diesem Build, der derzeit noch den angelsächsischen Insidern vorbehalten ist, einen Teil der Taskleiste von Windows 10 neu gestaltet. Die Idee ist, der Taskleiste durch ein sogenanntes Widget eine doppelte Funktionalität hinzuzufügen. Dabei handelt es sich um ein kleines, völlig optionales Programm, das einer bestimmten, meist kosmetischen oder informativen Aufgabe gewidmet ist. In diesem Fall handelt es sich eher um die zweite Möglichkeit. Ähnlich wie die Kontaktschaltfläche, die Microsoft vor kurzem hinzugefügt hat, gibt es eine zusätzliche Schaltfläche, die das aktuelle Wetter an einem zuvor vom Benutzer festgelegten Ort anzeigt.

Ein Klick auf diese Schaltfläche bringt eine weitere Funktion mit sich: einen ausklappbaren und vor allem anpassbaren Newsfeed, der direkt in das Betriebssystem integriert ist. Die vollständigen Optionen dieses zusätzlichen Moduls müssen natürlich noch festgelegt werden, aber Microsoft gibt bereits an, dass es mehr als 4500 Quellen verwendet, um diesen Newsfeed zu aktualisieren, und dass es natürlich möglich sein wird, die Art der zurückgegebenen Inhalte anzupassen. Bisher wird dies nur durch " more / fewer stories like this " (mehr / weniger Geschichten wie diese) erreicht: Wir hoffen natürlich, dass Microsoft bald zu größeren Themen übergehen wird.

Diese Funktion befindet sich noch weitgehend in der Entwicklung und wird regelmäßig auf der Grundlage der Ideen der Entwickler und des Feedbacks der Insider weiterentwickelt. Eine groß angelegte Einführung scheint nicht vor bestenfalls dem großen Update im Oktober 2021 geplant zu sein.